Wir pflanzen einen Schulwald

Am Samstag, den 03.11.2018 haben wir mit ca. 250 Eltern und Kindern einen Schulwald an unserer Schule gepflanzt. Unterstützt wurden wir dabei von der Stiftung „Schulwälder gegen den Klimawandel“. Da wir in der glücklichen Situation sind, dass wir einen großen Fußballplatz haben, den wir in ganzer Breite nicht für das Fußballspielen benötigen, konnten wir die Hälfte des Fußballplatzes in einen  Schulwald umwandeln. Es wurden insgesamt über 2000 heimische Bäume und Sträucher mit 34 Arten gepflanzt, die in kleinen Pflanzgruppen recht eng zusammengesetzt wurden. Diese Pflanzweise soll das natürliche Aufwachsen der Bäume im Wald imitieren, bei der sich im Laufe der Zeit nur die stärksten Bäume durchsetzen. Außerdem soll das Gelände ein wenig modelliert werden. Die Firma Würdemann hat dafür den nötigen Mutterboden gesponsert, so dass ein weiterer Erdhügel mit vielen Bewegungs- und Klettermöglichkeiten entstehen kann.

Bei der Pflanzaktion haben die Elternschaft und der Förderverein für das leibliche Wohl gesorgt, so dass mal wieder ein reichhaltiges Buffet für alle zusammenkam.

Mit dieser Aktion schlagen wir gleich mehrere Fliegen mit einer Klatsche:

  1. Wir schaffen einen natürlichen Spielraum für die Kinder.
  2. Wir schaffen einen zusätzlichen Unterrichtsraum für sachkundliche Themen.
  3. Wir setzen ein Zeichen gegen den Klimawandel, denn nur durch das Pflanzen von Wäldern lässt sich der Kohlendioxidgehalt der Luft reduzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.